Ausser Gefecht (7. September)

Etwa um 10 Uhr, ich hatte gerade gefrühstückt, kam der Nachbar wieder. Ich war zu diesem Zeitpunkt alleine zu Hause und er wunderte sich, dass ich allein gelassen wurden. Meine Grosseltern hatten ein Meeting, ich vermute, dass sie eine Haikutreffen hatten. Gestern (06.09.2007) hat die Grossmutter sich den ganzen Tag mit Haiku beschäftigt.

Der Nachbar fuhr mit mir nach Sapporo in ein riesiges Kamerageschäft (Yodobashi-Camera), wo ich mich mit etwas Schwarzweiss und Farbfilme eindeckte. Danach fuhren wir zum Fischmarkt von Sapporo. Da gab es riesige Fische und riesige, noch lebende Krebse…

Um etwa 12 Uhr waren wir zurück. Am Nachmittag, so plante ich, wollte ich nochmals nach Sapporo fahren. Aber so weit kam es nicht. Ich hatte Kopfschmerzen und so ging ich mal ins Bett. Nach dem ich einige Stunden gelegen habe, hatte ich plötzlich noch stärkere Schmerzen und mir war schlecht. Ich bewaffnete mich mit Plastiksäcken, was sich im nachhinein als richtig und sinnvoll erwies. Das ganze Mittagessen (es hat bei der Einnahme sehr gut geschmeckt!) kam auf dem schnellen und ungemütlichen Weg wieder ans Tageslicht. Morgen geht es sicher wieder besser. Dann muss ich endlcih mal nach Sapporo! Ich habe Sapporo noch nicht erkunden können… 😉

Noch was zum Schluss. Taifun Nr. 9 ist im Anmarsch und hat bereits Hakodate im Süden von Hokkaido erreicht und wird auf morgen früh 6 Uhr (ca. 2300 MESZ) erwartet. Mal schauen. Wer sich dafür interessiert: Wetter in Japan

Sapporo. 7. September 2007

Comments

  • chrigi on

    ui rene, ich hoffe du häsch dich erholt! gueti besserig und hoffentlich glangsch ez mal nach sapporo!!! 🙂
    lg chregali

Comments are closed.