Rundgang durch die Stadt (15. September 2007)

Heute hatten wir einen anstengenden, aber schönen Tag. Kurz vor Mittag gingen wir los, zum Bäcker um das erste Mal unseren Magen zu füllen. Danach ging es mit der Subway zum Korea House, wo man den alten, traditionellen Häuserbau anschauen konnte. Danach gingen wir zum Namdaemun Market. Dort schlenderten wir etwas herum und schauten. Ich fand einen typisch asiatischen Strohhut, den ich für einen Kollegen gekauft habe. Den Rest des Tages bin ich mit diesem Hut auf dem Kopf durch die Strassen von Seoul gelaufen und wurde von vielen Leuten schräg angeschaut und teilweise sogar fotographiert… Der Kopf war das beste Transportmedium für diesen Hut…

Da auch der Markt einmal langweilig wurde, gingen wir weiter über zum War Memorial, einer Gedänkstätte an den Koreakrieg. Wir sahen uns im Park um, wo es viele Kriegsgeräte ausgestellt hatte, wie Panzerfahrzeuge, Flugzeuge, Raketen und Helikopter.

Langsam gingen wir zurück und kehrten noch in ein japanisches Restaurant ein, wo wir uns stärkten. Raya nahm dann den direkten Weg zum Theater, währenddem ich mich zum Dormitory begab und das Hotel in Tokyo buchen wollte. Aber ich bin da bereits drei Tage zu spät…

Heute Abend werde ich die nochmals das Musical “Subway” sehen, danach gibt es ein kurzes Nachtessen, bevor wir uns an eine Party im Hotel W begeben werden, wo eine Sängerin aus dem Musical auftreten wird.

Seoul, 15. September 2007, 1910 +9GMT